Eine globale Friedensabstimmung!

Gedanken

Gedanken, die zur Entstehung von Vote For Peace beigetragen haben.

  1. Wir schaffen es nur gemeinsam. Aber wie finden wir zusammen? Was ist der erste Schritt?
  2. Heute werden wir täglich mit globalen Schreckensszenarien konfrontiert. Welchen globalen Plan setzen wir dem entgegen?
  3. Worte haben Gewicht. Stimmen haben Gewicht. Bilder haben Gewicht.
  4. Können wir die globalen Herausforderungen auch ohne Frieden bewältigen?
  5. Deine Stimme ist wie ein Regentropfen auf einen trockenen Boden. Gemeinsam können wir es regnen lassen.
  6. Alle wussten, dass es nicht geht. Dann kamen welche, die wussten nicht, dass es nicht geht und die haben es dann einfach gemacht.
  7. Wir müssten eigentlich gemeinsam handeln, aber Konflikte und unterschiedliche Interessen verhindern dieses.
  8. Was passiert eigentlich, wenn eines Tages alle Menschen mit einer Stimme sprechen?
  9. Frieden fördert Kooperationen und dadurch Lösungen.
  10. Die meisten Menschen wollen Frieden. Eine unsichtbare Mehrheit hat aber wenig Kraft. Eine sichtbare Mehrheit kann dagegen vieles bewegen.
  11. Um die globalen Herausforderungen lösen zu können, müssten sehr, sehr viele Menschen mitmachen. Wie aber können wir all diese Menschen erreichen? Wie können wir eine Verbindung zwischen allen Menschen herstellen? Die Verbindung müsste etwas sehr Einfaches sein – unser kleinster gemeinsamer Nenner.
  12. Wenn Menschen streiten, hilft es selten, immer wieder über das Streitthema zu sprechen. Es ist besser, mehr Aufmerksamkeit auf die Gemeinsamkeiten zu richten.
  13. Die Spaltung zwischen den Menschen ist eines der gravierensten Probleme.
  14. Die Medien sind voll von negativen Bildern. Bilder von Gewalt und Verbrechen, die unser Vertrauen in andere Menschen erschüttern. Brauchen wir daher nicht mehr positive Bilder, die Vertrauen wieder stärken?
  15. Ohne Vertrauen kann keine Gesellschaft funktionieren.
  16. Auf unserem Planeten leben fast 8 Milliarden Menschen. Ist der Wunsch nach Frieden vielleicht das, was uns alle verbindet? Lasst es uns herausfinden!
  17. Frieden ist Leben.
  18. Alle Werte sind miteinander verbunden. Wenn wir einen Wert stärken, stärken wir damit automatisch auch alle anderen Werte.
  19. Über 50 % der Menschheit können schon heute direkt über das Internet erreicht werden.
  20. Natürlich müssen Menschen diskutieren und gemeinsam nach konkreten Lösungen suchen. Wir brauchen aber auch einen Ort, an dem wir nicht streiten. Wo wir in Frieden zusammenkommen, uns verbinden, um Kraft für unsere gemeinsamen Aufgaben zu finden.
  21. Man sagt: „Aus den Augen – aus dem Sinn.“ Lasst uns den Wunsch nach Frieden und Lösungen daher dauerhaft sichtbar machen.
  22. Wenn Vertrauen durch negative Erlebnisse und Bilder zerstört werden kann, kann es dann nicht auch durch positive Bilder und Erlebnisse wieder aufgebaut werden?
  23. Heute ist alles global. Reisen, Handel, Kommunikation. Wann globalisieren wir den Frieden?
  24. Am 18.02.2021 landete die NASA zuletzt auf dem Mars. Ihr Motto: „Wage große Dinge!“ Wenn das geht, warum geht dann nicht auch Frieden?
  25. Eine Mehrheit, die schweigt, kann nicht gehört werden.
  26. Deine Stimme gibt anderen Menschen Hoffnung und Kraft. Auf diese Weise kommt Dein positiver Beitrag zu Dir zurück.
  27. Viele Menschen beklagen einen Werteverlust. Können wir durch positive Bilder Werte wieder erneuern?
  28. Konflikte entstehen oder werden verschärft, wenn wir zu sehr auf unsere Unterschiede schauen z. B. Religion, Nationalität, Kultur oder Hautfarbe. Konflikte werden reduziert, wenn wir uns die Gemeinsamkeiten stärker bewusst machen.
  29. Zusammen können wir es schaffen. Die Frage ist: „Wie kommen wir zusammen? Was ist das verbindende Element und wie können wir ihm Kraft geben?“
  30. Wir sind weltweit vernetzt – nutzen wir es!
  31. Klimawandel? Artensterben? Wir müssen reden! Aber wie können 7,8 Milliarden Menschen kommunizieren? Könnte eine Wahl eine Form der Verständigung sein?
  32. In unseren Gemeinsamkeiten liegt die Kraft des Friedens – in den Unterschieden das Potential des Konfliktes. Lasst uns daher mehr auf unsere Gemeinsamkeiten schauen.
  33. Je mehr Menschen abstimmen, desto mehr Gewicht hat diese Abstimmung.
  34. Wie kann man der Mehrheit eine Stimme geben?
  35. Gemeinsamkeiten sichtbar zu machen, bedeutet Brücken zu bauen.
  36. Ist es durch die Vernetzung heute möglich, eine globale kritische Masse zu erzeugen, die Frieden und Zusammenarbeit fordert?