Eine globale Friedensabstimmung!

Häufige Fragen

Folgende Fragen werden häufig gestellt.

Unser Ziel ist es, eine globale Friedensabstimmung durchzuführen. Jeder Mensch kann an dieser Abstimmung teilnehmen. Wer möchte, kann seinen Wunsch nach Frieden mit einem Foto oder einer Friedensbotschaft bekräftigen.

Wir glauben, dass die allermeisten Menschen Frieden wollen und dass wir diesen weltweiten Wunsch nach Frieden heute durch eine globale Friedensabstimmung sichtbar machen können. Aus unserer Sicht wäre dies ein entscheidender Schritt zu mehr Frieden ist.

Bilder und Worte haben Kraft. Sie können verletzen aber auch heilen. Sie formen unsere Realität und bestimmen unser Denken, Fühlen und Handeln.

Es gibt heute viel Gewalt, Hass, Zerstörung, Spaltung, Unterdrückung und Ausbeutung in unserer Welt. Wir alle kennen diese Bilder durch die Medien und die sozialen Netzwerke. Diese negative Eindrücke schaffen Misstrauen und führen zu Angst, Wut und Spaltung. Sie schwächen unseren Mut, unsere Kraft und unseren Willen, etwas an die Welt, in der wir leben, zurückzugeben.

Vote For Peace möchte durch eine globale Friedensabstimmung eine möglichst große Anzahl positiver Bilder und Eindrücke schaffen und allen Menschen zeigen, dass es Grund gibt zu vertrauen und zu hoffen.

Die meisten Menschen wollen Frieden und sind bereit, anderen Menschen etwas zu geben. Diese Kraft möchten wir in die Welt bringen. Sie kann alles was Menschen denken, fühlen und tun positiv beeinflussen und durchdringen – zu jeder Stunde und an jedem Ort dieser Welt.

Erzähl Deinen Freunden und Verwandten von dieser Abstimmung. Frag sie, ob sie für Frieden sind und ob Du ihre Stimme zählen darfst. Wenn sie zugestimmt haben, kannst Du deren Stimme selber abgeben.

Natürlich kannst Du ihnen auch eine Nachricht schicken und sie selber abstimmen lassen.

Wir empfehlen Dir, verzichte auf Diskussionen und Argumente. Sprechen ist natürlich immer wichtig. Argumentieren kann aber zu Spannungen und auch Streit führen.

Erzähl Deinen Freunden und Deiner Familie von dieser Abstimmung. Frag sie einfach, ob sie für Frieden sind und ob Du ihre Stimme zählen darfst.

Durch die Wiederholung erinnern wir jedes Jahr an diese Wahl. Auf diese Weise wollen wir den Effekt der Abstimmung verstärken. Würde die Wahl nur einmal durchgeführt werden, könnte sich der Prozess in die Länge ziehen die Wirkung würde vielleicht verpuffen.

Die wiederkehrende Abstimmung hat auch einen reinigenden Effekt. Damit möglichst viele Menschen an der Abstimmung teilnehmen können, haben wir bewusst auf eine Registrierung verzichtet. Natürlich ist es dadurch aber auch möglich, mehrfach zu klicken und den Zähler zu manipulieren. Durch das Zurücksetzen des Zählers am Ende des Jahres werden diese Fehlstimmen wieder gelöscht. Hinweis: Ein mehrfaches Klicken ist aber erlaubt, wenn damit mehrere echte Stimmen abgegeben werden.

Wir gehen davon aus, dass diese Abstimmung ihre Legitimierung als globale Friedensabstimmung irgendwann durch ihren Bekanntheitsgrad und durch viele Friedensbotschaften erhält.

Ja! Damit möglichst viele Menschen an der Abstimmung teilnehmen können, haben wir bewusst auf eine Registrierung verzichtet. Wir sind der Meinung, dass die einfache Teilnahme das entscheidende Kriterium ist. Denn nur wenn die Teilnahme einfach ist, können wir viele Menschen erreichen. Und nur wenn wir viele Menschen erreichen, können wir etwas bewegen. Durch das Zurücksetzen des Zählers am Ende des Jahres werden Fehlstimmen wieder gelöscht. Hinweis: Ein mehrfaches Klicken ist aber erlaubt, wenn damit mehrere echte Stimmen abgegeben werden.

Wir gehen davon aus, dass diese Abstimmung ihre Legitimierung als globale Friedensabstimmung irgendwann durch ihren Bekanntheitsgrad und durch viele Friedensbotschaften erhält.

Vote For Peace ist neutral. Dies ist unser wichtigstes Prinzip. Nur als unparteiische Organisation haben wir eine Chance, von vielen Menschen akzeptiert zu werden und nur dann kann diese Friedensabstimmung global werden. Würden wir konkrete Forderungen stellen, wäre unsere Organisation nicht mehr unparteiisch. Es würden sich Fronten bilden und Menschen mit entgegengesetzten Meinungen oder Interessen würden Vote For Peace ablehnen.

Natürlich haben die Mitglieder von Vote For Peace eigene Ansichten aber im Rahmen dieses Projektes stellen wir sie zurück, denn wir möchten mit Vote For Peace etwas Verbindendes schaffen, und nicht etwas Trennendes. Wenn sich ein Mitglied des Projektes politisch, religiös oder weltanschaulich äußert, so handelt es sich dabei immer um eine persönliche Meinung.

Natürlich müssen Menschen über Probleme und Lösungen diskutieren und Meinungen austauschen. Aber diese Gespräche müssen an anderen Stellen stattfinden. Vote For Peace ist ein Ort, wo es ausschließlich darum geht, den gemeinsamen Wunsch nach Frieden sichtbar zu machen.

Ja, vermutlich wollen die allermeisten Menschen Frieden. Aber wenn es niemand ausspricht, kann sich nichts ändern. Eine schweigende Mehrheit kann nicht gehört werden. Nur eine sichtbare Mehrheit hat Einfluss.

Das Wichtigste ist, dass niemand zur Stimmabgabe gedrängt wird. Die Teilnahme muss absolut freiwillig sein. Nur wenn ein Mensch seine Stimme aus freien Stücken abgibt, kann diese Stimme einen positiven Effekt haben.

Viele Menschen brauchen Zeit, um das Projekt und die Idee kennenzulernen und Vertrauen zu schöpfen. Gib ihnen die Zeit und die Möglichkeit sich zu informieren.

In Fragen des Klimawandels, des Artenschutzes und aller anderen globalen Probleme ist Frieden von zentraler Bedeutung, denn Frieden ist die Basis für Zusammenarbeit und nur zusammen können wir die großen Aufgaben unserer Zeit bewältigen.